Noch immer 5G-Widerstand

In Herrliberg gibt es 5G Antennen-Streit

In Herrliberg bei Zürich soll eine neue 5G-Antenne in Betrieb gehen. Doch die lokale Bevölkerung hat gar keine Freude. Die Goldküstengemeinde will die teure Wohnlage vor Strahlung schützen. Keiner der 6000 Einwohner will vor seinem Haus eine Antenne sehen. Nun mischt sich sogar der Sunrise-Chef André Krause in den Streit ein – er spielt das Risiko von 5G herunter.

Stimmung in Herrliberg ist aufgeheizt

Der Sunrise-Chef will, dass die Einwohner von Herrliberg korrekt und umfassend über die neue Technologie informiert werden. Er sei für eine faktenbasierte Diskussion, teilte er den Medien mit. Statt dessen wolle man mit falschen Behauptungen Ängste schüren.

Mit dem IBES-Messgerät lässt sich 5G messen.

5/5 - (1 Abstimmung)
5/5 - (1 Abstimmung)