Menu

Professionelle Elektrosmog-Messung

Wir messen in Firmen, zu Hause und am Arbeitsplatz

Leiden Sie unter unerklärlichen Gesundheitsbeschwerden? Wir bieten professionelle Elektrosmog-Messungen an, zu fairen Preisen. Bei Ihnen zu Hause, in der Firma, am Arbeitsplatz.

Schädlicher Elektrosmog tritt überall dort auf, wo elektrische Geräte oder Leitungen vorhanden sind – zu Hause und am Arbeitsplatz. Sie können das Institut für biologische Elektrotechnik Schweiz (IBES) mit einer Messung beauftragen.

Über 30 Jahre Erfahrung

Durchgeführt wird sie von IBES-Präsident Josef Peter, der mit seiner über 30-jährigen Erfahrung einer der führenden Elektrosmog-Experten in der Schweiz ist. Er arbeitet als Elektrosmog-Experte für Private, Familien, aber auch für Firmen wie die SBB oder die SUVA.

IBES arbeitet bei der Messung mit Ärzten und Therapeuten, Architekten und Wohnraum-Gestaltern zusammen. Durch Elektrosmog verursachte Symptome treten in der Regel nur auf, wenn eine Person während längerer Zeit Störfeldern ausgesetzt ist.

Umfassende Elektrosmog-Messung

Wir beziehen bei der Elektrosmog-Messung das gesamte Gebäudevolumen mit ein. Dies im Gegensatz zu anderen Messtechnikern, die mit Lockvogel-Angeboten den Leuten oft nur ungenügende Messungen anbieten.

Günstig: selber messen

Bevor Sie viel Geld für eine grosse Messung ausgeben, empfehlen wir Ihnen, den Elektrosmog selbst zu messen. Zum Messgerät >

Professionelle Messung

Wir messen bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer die Elektrosmog-Belastung.

Schlafzimmer

Sensible Bereiche: Schlafzimmer und Bett werden genau gemessen.

Resultate

Erste Erkenntnisse liefern wir Ihnen dank Sofort-Anzeige noch vor Ort.

Selbst messen

Oder messen Sie zuerst selbst mit dem Elektrosmog-Messgerät für zu Hause.

Fallen Sie nicht auf Lockvogel-Angebote herein

Nur professionelle Messung bringt Erfolg

Das Institut für biologische Elektrotechnik Schweiz (IBES) bezieht bei der Elektrosmog-Messung das gesamte Gebäudevolumen mit ein. Dies im Gegensatz zu anderen Messtechnikern, die mit Lockvogel-Angeboten den Leuten oft nur ungenügende Messungen anbieten.

Unsere über 30-jährige Erfahrung hat gezeigt, dass die Baumasse eines Gebäudes (Stein, Holz, Beton, Metall) den Elektrosmog verstärken kann. Dies, weil die Elektrospannung markante Mengen an Störstrahlungen aufweist.

Strahlende Baumasse berücksichtigen

Auch Wände und Böden einer Wohnung können wegen elektrischer Geräte strahlen, weil sie sich aufladen. Die herkömmliche und von vielen Anbietern offerierte Elektrosmog-Messung genügt hier nicht mehr.

Denn nicht die Stärke der Spannungsfelder allein, sondern die Stromqualität, die Ausbreitung des Stroms und dessen Zusammensetzung können krank machen. Der schmutzige Strom und seine Störquellen gehören eliminiert.