Menu

Messen Sie selbst die Strahlung – Elektrosmog-Messgerät

Mit Esi 23 und Esi 24 sind jetzt hochempfindliche Elektrosmog-Messgeräte erhältlich, mit denen Sie prüfen können, ob elektrische Geräte Elektrosmog verbreiten – am Arbeitsplatz oder zu Hause.

Führen Sie Gesundheitsprobleme auf Elektrosmog zurück? IBES empfiehlt dieses patentierte Gerät, das es in zwei Ausführungen gibt.

Auch Laien können damit sofort und ohne grossen Aufwand schädlichen Elektrosmog nachweisen.

Esi 23 und Esi 24

Wichtig zu wissen: Wenn Sie messen, steht Ihnen Elektrosmog-Spezialist Josef Peter jederzeit per Telefon oder Email zur Seite und beantwortet direkt Ihre Fragen.

Günstig und zuverlässig

  • Sie haben zwei Messgeräte zur Auswahl. Beide weisen Elektrosmog zuverlässig nach.
  • Einfache Bedienung auch für Laien. Eine optische Anzeige mit farbigen LEDs macht den Elektrosmog sichtbar.
  • Sie können die gemessenen Werte auch nach baubiologischen Richtlinien ablesen.
  • Ein spezieller Ortungsmodus spürt in der Wand (Holz, Beton, Verputz) versteckte Kabel und Leitungen auf.

Von ETH-Ingenieuren entwickelt

  • Die Messgeräte wurden von ETH-Ingenieuren unter Mitarbeit von Baubiologen entwickelt.
  • Esi23 und Esi 24 sind die ersten Elektrosmog-Messgeräte auf dem Markt, die hochsensibel messen und von Laien bedienbar sind.
  • IBES empfiehlt und verkauft als gemeinnützige Stiftung die Messgeräte zu einem erschwinglichen Preis.

zur Bestellseite

Einsatzgebiete und Messmöglichkeiten für das Elektrosmog Messgerät


  • Technische Geräte

    <p>Prüfen Sie mit dem Messgerät die Strahlung von Laptops, Notebooks und anderen portablen Geräten und PCs im Büro.</p>

    Prüfen Sie mit dem Messgerät die Strahlung von Laptops, Notebooks und anderen portablen Geräten und PCs im Büro.

    Im Schlafzimmer

    <p>Belastet elektromagnetische Strahlung das Schlafzimmer? Strahlen gehen durch Wände und belasten das Nachbarszimmer.</p>

    Belastet elektromagnetische Strahlung das Schlafzimmer? Strahlen gehen durch Wände und belasten das Nachbarszimmer.

  • Fernseher

    <p>Messen Sie, wie stark der Fernseher ins Wohnzimmer oder durch die Wand ins dahinter liegende Zimmer abstrahlt.</p>

    Messen Sie, wie stark der Fernseher ins Wohnzimmer oder durch die Wand ins dahinter liegende Zimmer abstrahlt.

    Drucker

    <p>Mit dem Messgerät lässt sich die elektrische Strahlung von Druckern messen - dieser strahlt, auch wenn er ausgeschaltet ist.</p>

    Mit dem Messgerät lässt sich die elektrische Strahlung von Druckern messen - dieser strahlt, auch wenn er ausgeschaltet ist.

  • Leuchten

    <p>Sparlampen aber auch Halogenleuchten können mehrere Meter weit strahlen – die Emissionen sind mit dem Messgerät messbar.</p>

    Sparlampen aber auch Halogenleuchten können mehrere Meter weit strahlen – die Emissionen sind mit dem Messgerät messbar.

    Kabelsalat, Modems, Router

    <p>Der Kabelsalat in der Ecke mit Modems und Routern kann in Büro oder Wonzimmer multiple Strahlung produzieren, die sich messen lässt.</p>

    Der Kabelsalat in der Ecke mit Modems und Routern kann in Büro oder Wonzimmer multiple Strahlung produzieren, die sich messen lässt.

  • Lampenschienen

    <p>Leuchten, Sparlampen und Lampenschienen an der Decke können gesundheitliche Probleme verursachen – messen Sie selbst nach.</p>

    Leuchten, Sparlampen und Lampenschienen an der Decke können gesundheitliche Probleme verursachen – messen Sie selbst nach.

    Hochspannungsleitung

    <p>Ein nahes Haus kann sich sogar aufladen: Messen Sie selbst, wie stark elektrische Felder einer Hochspannungsleitung sind.</p>

    Ein nahes Haus kann sich sogar aufladen: Messen Sie selbst, wie stark elektrische Felder einer Hochspannungsleitung sind.

  • Kabel und Steckdosen

    <p>Elektrische Kabel und Stromleitungen, die in Wänden eingemauert sind (Beton) lassen sich mit dem Gerät aufspüren und messen.</p>

    Elektrische Kabel und Stromleitungen, die in Wänden eingemauert sind (Beton) lassen sich mit dem Gerät aufspüren und messen.

    Handyantennen und Masten

    <p>Mobilfunkantennen senden Mikrowellen aus, die durch Wände aus Holz, Beton, Stein hindurchgehen – messen Sie selbst nach.</p>

    Mobilfunkantennen senden Mikrowellen aus, die durch Wände aus Holz, Beton, Stein hindurchgehen – messen Sie selbst nach.

Beide Messgeräte haben optische und akustische Anzeige

Optische Anzeige

Eine optische Anzeige mit farbigen LEDs macht den Elektrosmog sichtbar. Je nach Gerät stehen drei oder fünf Anzeige-LEDs zur Verfügung.

  • Grün = unauffäliger Wert (Entwarnung).
  • Gelb = auffälliger Wert (wenden Sie sich an IBES).
  • Rot = extrem auffälliger Wert (dringend Massnahmen ergreifen).

Akustisches Signal

Ein akustisches Signal verdeutlicht die gemessenen Werte zusätzlich: Je lauter der Ton, desto mehr Elektrosmog ist vorhanden. Die Messwerte orientieren sich an offiziellen baubiologischen Grenzwerten für Schlafbereiche.

Besonders nützlich: Dank Ortungsmodus kann das Gerät versteckte Leitungen oder Abzweigdosen punktgenau orten, die hinter oder in der Wand verborgen sind.


Prüfen Sie, ob diese Geräte strahlen:

  • Handymasten in der Umgebung
  • Computer, Fernseher, Bildschirme
  • Beleuchtungen, Radiowecker
  • Elektrische Kabel
  • Stromleitungen in Holz und Backsteinwänden
  • Verlängerungs- und Anschlusskabel
  • Funkwellen wie DECT-Schnurlostelefone, Mobilfunkstationen, Handys
  • Funk- und andere Modems
  • SAT-TV und Bluewin-TV-anlagen
  • Drahtloses Internet (WLAN), Babyphones usw.

Er empfiehlt das Elektrosmog-Messgerät: Josef Peter, Eidg. dipl. Elektroinstallateur und IBES-Stiftungsratspräsident: «Es lohnt sich, den Elektrosmog selbst mit diesem bezahlbaren und hochsensiblen Gerät zu prüfen. Wir führen auf Wunsch auch professionelle Messungen durch.»

Die Messgeräte wurden von ETH-Ingenieuren unter Mitarbeit von Baubiologen entwickelt. Bei der Messung zeigt das Messgerät dank einer Simultanindikation sofort an, ob und wie stark elektrische Geräte strahlen – und zwar auch Geräte und Installationen bei Nachbarn in einer Entfernung von mehreren hundert Metern.